Allgemein

Reflektor

Hallo zusammen ūüôā

wer mir bereits auf Facebook folgt wei√ü bereits, dass ich mir erst k√ľrzlich einen Reflektor bestellt habe.

Als ich mit Melli beim #stegerwalk¬†unterwegs war und wir gerade mit Portraitaufnahmen besch√§ftigt waren, kamen zwei andere Fotografen vorbei. Diese starteten neben uns eine Session. Der eine Fotograf leuchtete dabei das Model mit einem Reflektor aus. Was tolle Ergebnisse hervorbrachte! Kurze Zeit sp√§ter waren die Fotografen fertig und der Fotograf mit dem Reflektor leuchtete, hilfsbereit wie er war, Melli aus (Dabei entstand √ľbrigens das Bild von Melli an der Backsteinwand :P). Diese kurze Szene brachte mich dazu, noch am selben Tag direkt einen solchen Reflektor zu bestellen, welcher auch einige Tage darauf geliefert wurde.

Am Montag habe ich dann mit Melli gleich einmal das neue Schmuckst√ľck ausgetestet. Und am Dienstag musste Jana f√ľr ein paar Aufnahmen herhalten.¬†EIN TRAUM!¬†

Melli

 

 

Wie nutzt man einen Reflektor?

Reflektoren gibt es in verschiedenen Formen und Farben. Ich habe mich f√ľr einen 5 in 1 Reflektor¬†mit einem Durchmesser von 80 cm entschieden (Kosten in etwa: 20‚ā¨). Dieser Reflektor kann also mit 5 verschiedenen Oberfl√§chen genutzt werden: Silberfolie, Goldfolie, Wei√ü, Schwarz und eine Diffuse.

Jede Oberfläche hat unterschiedliche Wirkungen und somit ist der Reflektor sehr vielseitig einsetzbar.

Meine ersten Erfahrungen sind größtenteils positiv. Es werden völlig neue Möglichkeiten eröffnet. So bekommt man bei Gegenlichtaufnahmen ein viel helleres Gesicht mit schönen leuchtenden Augen!

Schwierig jedoch stellt sich das Handling mit dem Faltreflektor an. Ohne Assistenten ist nicht m√∂glich alles raus zu holen. Bei dem Bild haben wir den Reflektor an eine Hecke gestellt, so zu arbeiten ist nat√ľrlich nicht das Beste. Aber es geht!

 

Das war mein Fazit und die ersten Erfahrungen mit dem Reflektor ūüôā

 

W√ľnsche euch noch allen eine sch√∂ne Woche!